< ZURÜCK  
   
NEUE WEGE  
2014 ist ein Jahr des Umbruchs und zugleich des Aufbruchs: Bruder Marinus Parzinger, Provinzialminister der Deutschen Kapuzinerprovinz und dadurch Präsident des SLW in Koblenz, hat mit dem neuen Vorstand die Aufgabe übernommen, die Geschäftsführung neu zu ordnen. Manfred Vogt wird Geschäftsführer und damit erster weltlicher Leiter des Hilfswerkes.
Der Zeitpunkt für diese Entwicklungen wird durch den Tod P. Damasus bestimmt, dabei wollte er als Höhepunkt des Jahres noch die 125-Jahrfeier des SLW in Koblenz-Ehrenbreitstein feiern. Am 06. Januar kommen die IVV-Vertreter sowie weitere Gäste zum Gründungsort und begehen das Jubiläumn als Gedenktag.
 
Die Deutsche Kapuzinerprovinz benennt Bruder Christophorus Goedereis als "Kontaktperson", um als Impulsgeber mit den MitarbeiterInnen die Grundausrichtung franziskanischer Caritas und Pädagogik fortzuschreiben.
Zwei Fahrten mit MitarbeiterInnen und Leitung nach Assisi, einmal begleitet von Bruder Georg Greimel aus Altötting, einmal von Br. Christophorus, führen zum Ursprung und machen damit besondere Erfahrungen möglich.
 

 
Sichtbare Entwicklung ist die Renovierung des Haupthauses samt Anbau, in dem in 2015 das Angebote der "Passage" er durch ein neues Angebot ergänzt wird:
Die KJH-Arenberg eröffnet eine Gruppe zur Erstaufnahme für minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge, deren Zahl ebenso rasant anstieg wie die Anzahl aller Flüchtlinge aus den Krisenregionene Syrien und Afghanstan.
 

 

 
Liebeswerkgebet
Dich, o Jesus bitten wir, komm Deinen Kindern zu Hilfe, welche Du durch Dein kostbares Blut erlöst hast!
O Maria, du Mutter des Guten Hirten, beschütze die armen Kinder!
Heiliger Franziskus, Vater der Armen, bitte für sie!