< ZURÜCK  
   
JANUAR 2017  
BRITISH PREMIUM CARS UND BASE TENNIS – GEMEINSAM FÜR DEN GUTEN ZWECK  
Nur einen Steinwurf voneinander entfernt und doch trennten sie Welten: British Premium Cars und Seraphisches Liebeswerk e.V. Während erstgenanntes Unternehmen sich eher mit exklusiven Kundengruppen beschäftigt, werden in der Pfarrer-Kraus-Straße 63 Kinder, Jugendliche und Familien betreut, die sich in belastenden und von Ausgrenzungserfahrung geprägten Lebenslagen befinden. Genau das nahm das Team von Premium British Cars, zum Anlass, Grenzen zu überwinden und Abhilfe zu schaffen. Gemeinsam mit BASE Tennis in Höhr-Grenzhausen haben sie deshalb eine Initiative zur Unterstützung des Seraphischen Liebeswerkes ins Leben gerufen:  Die Idee war denkbar einfach und gleichermaßen gut. British Premium Cars hat BASE Tennis bei der Austragung von Tennis-Turnieren unterstützt. Beide Parteien vereinbarten, dass alle eingenommenen Erlöse in einen Spendentopf zugunsten des Seraphischen Lebenswerkes fließen. Und der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Die BASE-Spieler und -Familien beteiligten sich das ganze Jahr/die ganze Saison hinweg an der erstmaligen Aktion. Auch Bernhard Münz erklärte sich spontan bereit, die Aktion zu unterstützen und sprach alle Erlöse aus dem Münz Firmenturnier ebenfalls der Spendeninitiative zu. Ende des Jahres 2016 war der Topf mit 2000 Euro befüllt. Am 20. Januar 2017 wurde der Betrag an das Seraphische Liebeswerk übergeben und wird dort nun für den Ausbau einer Terrasse für die Gruppe der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge verwendet. Allen Unterstützern sei Dank!
 
Bild (von links): Manfred Vogt (Geschäftsführer des Seraphischen Liebeswerkes Koblenz e.V.), Rodney Ropson (Leiter Base Tennis Höhr-Grenzhausen), Nina Öertel und ihr Team (British Premium Cars Arenberg)